Freitag, 30. Juni 2017

[Rezension]


L.A. Millionärs ~ Tristan



Autor ✏: Ava Innings
Verlag 📙: Selbstverlag
Preis 💶: 2,99 Euro (Ebook)
Seiten 📄: 288
ASIN: B01N25H6IN
Hier kaufen bei Amazon.de


Klappentext

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ war – bis zu dem Tag, an dem bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert wird – der Leitsatz von Musikproduzent Tristan Holloway. Nach der OP ist jedoch nichts mehr, wie es war und obwohl Tristan seit geraumer Zeit Gefühle für die zarte Abby hegt, ist nun seine oberste Priorität, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Als Abby wiederholt Zeugin seiner Exzesse wird, erkennt sie, dass sie Tristan nicht helfen kann und zieht sich verletzt zurück – nur um sich wenig später in den Armen eines anderen wiederzufinden. Erst als sie den Kontakt mit Tristan abbricht, realisiert dieser, dass er einen schwerwiegenden Fehler begangen hat. Gelingt es Tristan nach allem, was er Abby zugemutet hat, sie zurückzugewinnen oder hat er die Chance auf die große Liebe verspielt?



Meine Meinung


Dieses Buch habe ich mir auf der LoveLetter Convention bei der Signierstunde geholt, mich hat vor allem das Format angesprochen in dem sie es dabei hatte (ca. DIN A3), in diesem gibt es die Bücher aber nicht zu kaufen.

Und nun zu den Hauptfiguren Tristan war mir von der ersten Seiten an sympathisch, dies liegt vor allem an seiner sehr freundlichen und hilfsbereiten Art, nach der Diagnose seines Gehirntumors ändert sich zwar sein Verhalten was seinen Frauen Verschleiß angeht und er macht etwas waghalsigere Sachen an seiner freundlichen und hilfsbereiten Art ändert sich aber gar nichts.

Abby ist eine sehr ruhig Person, die sehr stolz auf ihren kleinen Schmuckbetrieb ist auch sie mochte ich von Anfang an. An ihr mochte ich besonders ihre bodenständige Art, sie lässt sich nicht von der Reichenwelt beeindrucken die Tristan umgibt und ist auch keine die nur hinter seinem Geld her ist. Sie möchte Tristan einfach nur zur Seite stehen nach seiner Diagnose.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht den beiden dabei zu zusehen wie sie sich immer wieder einander nähern und dann sich wieder entfernen, wenn Tristan wieder Mist baut und Abby somit von sich stößt.
Aber zu Tristans Verteidigung muss ich sagen das dies nie böswillig passiert und er Abby eigentlich gar nicht weh tun möchte, sondern meist denkt dies sei zu ihrem besten.
Abby hingegen verwirrt sein Verhalten nur, sie möchte ihm aber auch nicht zeigen wenn er sie verletzt und so ist es für Tristan auch schwer nach zu voll ziehen warum sich Abby entfernt, was an sich sehr traurig ist mir hat es aber einfach sehr viel Spaß gemacht diese Stellen zu lesen und auch mit zu leiden und hoffen.

Den Schreibstill fand ich sehr schön und leicht zu lesen und mir wurde die Geschichte auch nie langweilig.



Fazit

Ein sehr schöner liebes Roman

Bewertung


💗💗💗💗💗(5/5)




Ich hoffe die Rezension hat dir gefallen 💕
Deine Annabell








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen