Sonntag, 29. Januar 2017

Rezension


Ein Engel zum Verlieben



Autor ✏: Greg Kincaid
Verlag 📙: Goldmann
Preis 💶: 14,99 Euro (Taschenbuch)
               9,99 Euro (Ebook)
Seiten 📄: 319
ISBN: 978-3-442-20502-8
Hier kaufen bei Amazon.de


Klappentext

Angel Two Sparrow, Indianerin aus einem Reservat in South Dakota, und Teddy Day, Anwalt aus Kansas, könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Angel ihre Freiheit liebt und als spirituelle Beraterin mit einem klapprigen Bus durch die Lande tourt, ist Ted grundsolide und kümmert sich nach einer gescheiterten Ehe ausschließlich um seinen Job. Als er auf Drängen seines Großvaters endlich wieder mal Urlaub macht und sich mit einem alten Wohnmobil auf die Reise begibt, passiert es: Auf einem Campingplatz stoßen ihre Wagen zusammen. Angel und Ted lernen sich im wahrsten Sinn des Wortes Knall auf Fall kennen – wobei nicht nur ihre Autos, sondern auch zwei Welten aufeinanderprallen. Schon bald aber merken sie, dass Gegensätze sich auch anziehen können. Und so entwickelt sich eine höchst turbulente und abenteuerliche Liebesgeschichte …



Meine Meinung

Ich fand die Geschichte von Ted und Angel ganz in Ordnung. Allerdings finde ich, dass der Klappentext das Buch nicht richtig beschreibt, da das Buch in es diesem eher als Liebesroman beschrieben wird. Ich aber finde das es aber eher ein Buch ist in dem es darum geht wie man seine eigene Mitte findet und auf spirituelle Weise seinen Geist erweitert. Die Liebesgeschichte spielt sich nur ganz am Rande ab.

Ich fand Ted und Angel bei sympathisch und bei den beiden treffen tatsächlich Welten aufeinander.
Ted ist erfüllt alle Klischees eines Kleinstadtanwalt, während Angel eine sehr spirituelle Persönlichkeit ist. Beide harmonieren gut zusammen, dies liegt aber vor allem daran, das Ted sich sehr gut an Angels Angewohnheiten anpasst und sich auf ihre Eigenheiten einlässt.

Zur Geschichte kann ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin, da ich mich wie oben schon genannt auf einen Liebesroman eingestellt hatte und stattdessen einen Roman bekommen habe in dem es darum geht sein Spirituelles-Ich zu finden. Es geht hauptsächlich darum wie Angel Ted dabei hilft seinen Geist zu erweitern.

Was in diesem Buch zu den verschieden spirituellen Stufen erzählt wird, klang für mich alles sehr gut nach recherchiert und vernünftig (aber ich habe auch gar keine Ahnung von diesen Sachen und es könnte also auch alles Falsch sein). 

Fazit

Dies ist ein Buch für Leute sie ihre spirituelle Seite erforschen wollen,
aber eher nichts für Liebesroman-Leser

Bewertung


💗💗💕(2.5/5)

Ich bedanke mich herzlich
beim Randomhouse Bloggerportal
für die Bereitstellung dieses Buches



Ich hoffe die Rezension hat dir gefallen 💕
Deine Annabell


Da ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe muss ich es als Anzeige kennzeichnen. Ich bekomme für die Rezension kein Geld und ich alles was ich zu dem Buch schreibe ist meine eigene Meinung.  Zur weiteren Info stelle ich euch noch zwei Links zu diesem Thema zur Verfügung Link 1 und Link 2





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen