Dienstag, 24. Januar 2017

Rezension


Call of Crows ~ Entfacht



Autor ✏: G.A.Aiken
Verlag 📙: Piper
Preis 💶: 9,99 Euro (Taschenbuch)
               8,99 Euro (Ebook)
Seiten 📄: 432
ISBN: 978-3-492-28091-4
Hier kaufen bei Amazon.de


Klappentext

Jace Berisha hat es wirklich nicht leicht – zumal ihr Mann sie ... nun ja, ermordet hat. Doch nun kämpft Jace für die mächtigen Götter der Wikinger, Seite an Seite mit den gefährlichen Crows. Schnell geht es jedoch für sie bergab, als eine rachsüchtige Göttin auftaucht und nur eins will – den Weltuntergang. Die einzige mögliche Lösung ist, sich mit ihren Feinden zu verbünden, den Protectors. Ein Wikinger-Klan, dessen einziges Ziel es ist, Crows zu vernichten. Glücklicherweise ist Protector Ski Eriksen ein friedliebender Kerl. Denn die Frau, die er begehrt, ist ausgerechnet die schöne und unnahbare Jace. Doch nichts kann einen wahren Wikinger davon abhalten, das zu bekommen, was er will!



Meine Meinung

Dies ist nun der zweite Teil der Call of Crows -Reihe und habe mich so gefreut als ich es endlich lesen konnte.
Ich mochte den ersten Teil schon in dem es um Kera und Vig geht, die auch in diesem wieder vorkommen.
Dort konnte man Jace schon kennen lernen und sie war mir damals schon sehr sympathisch mit ihrer ruhigen und introvertierten Art.

Jetzt, da ich sie noch näher kennen lernen konnte ist sie mir nur noch mehr ans Herz gewachsen und ich glaube sie wäre eine perfekte Lese-Freundin, auch wenn unser Lesegeschmack nicht ganz überein stimmt (sie liest am liebsten Bücher über Sadisten, ich lieber Liebesromane). Jace ist an sich sehr tolerant und es gibt wenig was sie aus der ruhe bringt, außer Smalltalk. Diesen hasst sie so sehr, dass sie sich in einer Szene deshalb sogar aus einem fahrenden Auto stürzt, nur um diesen zu entkommen.

Ski lernt man im ersten Band nur sehr kurz kennen, was sich in diesem aber schnell ändert. Ich würde ihn als den stylisch, nerdigen Typen beschreiben, der ein Herz aus Gold und Nerven aus Stahl hat. Nerven aus Stahl deshalb weil er praktisch der Aufpasser seiner Protectors Gruppe ist, die ohne ihn wahrscheinlich komplett aufgeschmissen wäre.

Ich finde das Jace und Ski sehr gut als Paar funktionieren, da beide die Eigenheiten des anderen akzeptieren und auch deren Familien (den die Crows und Protectors sins schon sehr speziell)

Auch fand ich die Geschichte wieder sehr spannend, da Gullveig immer noch den Weltuntergang auslösen will. Außerdem tritt Jace Ex-Mann wieder in ihr leben und sorgt damit für ganz viel Ärger.

Eine Person die ich noch ganz kurz erwähnen muss ist Bär, er ist ein lieber Protector, der Bücher über alles liebt. Bär ist mir über die Geschichte sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe sehr, dass der nächste Teil von ihm handelt.

Fazit

Eine weitere sexy Geschichte von G. A. Aiken

Bewertung


💗💗💗💗💗(5/5)



Ich hoffe die Rezension hat dir gefallen 💕
Deine Annabell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen