Sonntag, 18. September 2016

Rezension

Geliebte der Dunkelheit


Autor ✏: Christine Feehan
Verlag 📙: Heyne
Preis 💶: 9,99 Euro (Taschenbuch)
               8,99 Euro (Ebook)
Seiten 📄: 523
ISBN: 978-3-453-31735-2
Hier kaufen bei Amazon

Klappentext

Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Fähigkeiten durch den genialen Wissenschaftler Dr. Peter Whitney verstärkt wurden. Einer von ihnen ist Wyatt Fontenot, ein Mann von geradezu tödlicher Schnelligkeit und Schönheit. Ein Mann, den die verführerische Pepper gerade dringend an ihrer Seite braucht, denn die drei kleinen Mädchen, die sich in Peppers Obhut befinden, schweben in höchster Gefahr. Kann Wyatt Pepper und ihren Schützlingen helfen? Und können Wyatt und Pepper der ebenso magischen wie verbotenen Anziehungskraft, die sie aufeinander ausüben, widerstehen?

Meine Meinung

Dies ist nun mittlerweile der 11 Band der Reihe und ich lese diese Reihe immer noch sehr gerne. Deshalb bin ich sehr froh, dass ich dieses Buch von Heyne geschickt bekommen habe.

Allerdings kann ich die Reihe nur Leuten empfehlen, die gerne Bücher lesen die sich manchmal etwas hinziehen. Was bei dieser Reihe gerne mal passiert. Was ich persönlich gar nicht schlimm finde, da die Personen die in den Büchern vorkomme sehr gerne mag.

Wyatt ist wie alle männlichen Charaktere von Christine Feehan ein sehr dominante Typ, der sehr gerne alles unter Kontrolle hat und immer den Ton angeben muss. Er ist aber auch gleichzeitig ein richtiger Familienmenschen für den die Familie über alles geht (ob diese jetzt mit ihm wirklich Verwandt ist oder ob es seine Schattengängerkollegen sind)

Pepper ist auch eine starke Persönlichkeit, die seit frühster Kindheit in einem Labor von Dr. Whitney gefangen halten worden ist. Auch Pepper ist ein sehr großer Familienmensch, sie würde alles für das Glück ihrer Familie tun auch wenn sie dafür leiden muss. Dies zeigt sich im Buch mehrmals.

Mir hat Buch wie oben schon gesagt sehr gut gefallen, da es sehr leicht zu lesen ist und damit schnell gelesen ist (ich war innerhalb von ca. 1,5 Tagen fertig, es war aber auch Wochenende und ich konnte den ganzen Tag lesen)
Ich fand dass wieder Charaktere aus den alten Büchern vorkamen, für die ganz sich in den nächsten Büchern auch noch Frauen gefunden werden :).
Was ich allerdings schade gefunden habe, dass die "Schlangenbrut" nicht ganz so häufig vorkam und nicht etwas nähe auf sie eingegangen worden ist (wer die "Schlangenbrut" ist erfahrt ihr, wenn ihr das Bucht lest).

Im großen und ganzen hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den 12 Teil in dem es um Cayenne und Trap geht ( beide lernt man in diesem Teil schon kennen und mir waren sie beider sehr sympathische Charaktere. Zwischen den aber glaube ich richtig die Fetzen fliegen werden)

Fazit

Wer die Schattengänger-Reihe vorher schon mochte wird von diesem Band nicht enttäuscht werden


Bewertung


💗💗💗💗(4/5)

Ich bedanke mich herzlich
beim Randomhouse Bloggerportal
für die Bereitstellung dieses Buches



Ich hoffe die Rezension hat dir gefallen 💕
Deine Annabell


Da ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe muss ich es als Anzeige kennzeichnen. Ich bekomme für die Rezension kein Geld und ich alles was ich zu dem Buch schreibe ist meine eigene Meinung.  Zur weiteren Info stelle ich euch noch zwei Links zu diesem Thema zur Verfügung Link 1 und Link 2




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen