Dienstag, 5. Juli 2016

Rezension

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug




Autor ✏: Gilles Legardinier
Verlag 📙: Goldmann
Preis 💶: 8,99 Euro (Taschenbuch)
Seiten 📄: 447
ISBN: 978-3-442-48368-6
Hier kaufen bei Amazon


Klappentext

Nachdem Marie Lavigne von ihrem langjährigen Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde, ist sie am Boden zerstört. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag auch noch demütigt, werden Marie zwei Dinge klar: Nicht nur ist die Liebe Quelle allen weiblichen Unglücks, sondern es wird auch höchste Zeit, der Männerwelt an sich abzuschwören. Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ...


Meine Meinung

Das ist mein erster Roman von Gilles Legarinier und auch mein erstes Buch, dessen Originalsprache Französisch ist.
Ich finde dass man schon erkennt das es aus dem Französischen übersetzt. Allerdungs wird hier nicht mit irgendwelchen Klischees gespielt, was ich als sehr angenehm empfinde.

Das ganze Buch ist sehr witzig was vor allem an Marie liegt, die manchmal (sehr oft) etwas schräge3 Ideen hat (Wer bitte klaut die Katze seines Ex-Freundes und benennt diese dann nach einem Medikament?!). Aber auch Maries Umfeld ist nicht zu verachten, da gibt es zum Beispiel die Rezeptionistin, die im Eingangsbereich tanzen übt.
Um es kurz zu fassen, ich musste während des Lesens sehr häufig lachen, was mir manchen schrägen Blick in der U-Bahn eingebracht hat.

Zu Maries Briefschreiber muss ich sagen das die Briefe sehr süß geschrieben sind und das mein erster Verdacht wer es sein könnte sich auch bestätigt hat.
Wenn ihr das Buch gelesen habt, könnt ihr gerne schreiben ob ihr auch richtig vermutet habt.

Fazit

Ein sehr witziger Roman, bei dem man einfach Spaß beim Lesen hat



Bewertung


💗💗💗💗💕  (4,5/5)


Ich hoffe dir hat die Rezension gefallen



Deine Annabell 💕

Ich bedanke mich herzlich
beim
Randomhouse Bloggerportal
für die Bereitstellung dieses Buches





Da ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe muss ich es als Anzeige kennzeichnen. Ich bekomme für die Rezension kein Geld und ich alles was ich zu dem Buch schreibe ist meine eigene Meinung.  Zur weiteren Info stelle ich euch noch zwei Links zu diesem Thema zur Verfügung Link 1 und Link 2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen